Numberland - New Processes, New Materials

GermanAfrikaansArabicBelarusianBulgarianChinese (Simplified)CzechDanishDutchEnglishEstonianFilipinoFinnishFrenchGreekHebrewHindiHungarianIndonesianItalianJapaneseKoreanLatvianLithuanianMalayNorwegianPersianPolishPortugueseRussianSlovakSpanishSwedishThaiTurkishVietnamese
  • Wer wir sind

    Wir sind - seit 1996 - als Ingenieurbüro auf dem Werkstoffsektor aktiv. Dabei verbinden wir Themen wie Innovations- Wissens- und Technologiemanagement mit sehr guten Kontakten zu Wissenschaft und Wirtschaft ...
    +Read More
  • Your man in Germany

                Your man in Germany Need a partner in Germany to get in contact with German institutions or companies? Are you tired of long distance phone calls or expensive trips from abroad with no or little results? Read more ...
    +Read More
  • Neue Werkstoffe

    Wir übersetzen technische Anforderungen in physikalische Effekte oder Eigenschaften, und finden dann den dazu passenden Werkstoff ... We translate technical demands intophysical effects or properties, andthen find the suitable material ...    
    +Read More
  • Neue Prozesse

    Wir analysieren, optimieren und dokumentieren Prozesse, die oft nicht im QM-Handbuch stehen,und bringen ihnen das Laufen bei ... We analyse, optimize and document processesoften not covered by quality management handbooks, and teach them to run ...
    +Read More
  • Leistungen

    Wir finden neue Werkstoffe, Bauteile, Herstellungs- und Analytikverfahren, Projektpartner, Entwickler oder Forschungseinrichtungen, Know-how oder Geräte, etc. Damit all diese neuen Erkenntnisse dann bei Ihnen auch effektiv eingesetzt werden können, helfen wir Ihnen, Ihr Wissen besser zu erfassen, Prozesse zu optimieren, F&E-Projekte durchzuführen, technische Angebote zu beurteilen oder Lastenhefte zu erstellen.  
    +Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

NumberlandTechnologyNews available in English und auf Deutsch

Publish Offers and Requests for free

This month offers and requests from the materials sector

We publish your materials conference

Material Innovativ, 11.04.2013, Stadthalle Aschaffenburg

Material Innovativ, 11.04.2013, Stadthalle Aschaffenburg

Material Innovativ, 11.04.2013, Stadthalle Aschaffenburg

 

 

Technologien mit Neuen Materialien sind wesentliche Treiber für Innovationen in zahlreichen Branchen; insbesondere der Mobilität  und der Energietechnik.

Bayern  verfügt im Bereich  der Neuen Materialien über  hervorragende Kompe- tenzen in Wirtschaft und Wissenschaft, von der Werkstoffentwicklung über die Verarbeitungs- und Prozesstechnik bis hin zu den  branchenspezifischen Anwendungen. Entwicklungen mit Neuen Materialien erfordern dabei  schon im frühen  Stadium eine enge und zielgerichtete Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette, über  Technologien und Branchen hinweg.

Vor diesem Hintergrund konzipiert die Bayern  Innovativ  GmbH, verantwortlich für das  Management des  Clusters Neue  Werkstoffe, mit Unterstützung des  Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie das  zwölfte Symposium „Material Innovativ“  – erstmals in Aschaffenburg.

Der Kongress konzentriert sich in seiner branchenübergreifenden Ausrichtung auf funktionelle Materialien und Oberflächen für Anwendungen in der Mobilität und der Energietechnik. Beispiele hierfür sind Entwicklungen von Magnet- materialien, Diamantbeschichtungen zur Energieumwandlung und -speicherung bis hin zur Mikrostrukturierung von Kunststoffoberflächen. Als Partnerland begrüßen wir hierzu die Niederlande mit ihrer innovativen Materialforschung.

Auch in diesem Jahr wird anlässlich des  Symposiums der Nachwuchspreis Neue Werkstoffe an einen  herausragenden Absolventen bayerischer Hochschulen und Universitäten verliehen.

In Verbindung mit der begleitenden Ausstellung bildet dieser Innovationskongress somit eine attraktive Plattform für die Präsentation  aktueller Entwicklungen und für die Anbahnung neuer Netzwerkkontakte für zukünftige Kooperationen.

Ich wünsche dem  Symposium „Material Innovativ“ einen  erfolgreichen Verlauf und lade  Sie herzlich zur Teilnahme ein.

Martin Zeil
Bayerischer Staatsminister
für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Agenda

Plenum
ab 08:30Ausgabe der Tagungsunterlagen, Besuch der Ausstellung
09:00-09:20Begrüßung und thematische Einführung
Prof. Dr. Werner Klaffke, Geschäftsführer, Bayern  Innovativ  GmbH, Nürnberg
09:20 – 09:50Grußworte
Dr. Ulrich Reuter,  Landrat, Landkreis  Aschaffenburg
Prof. Dr. Gerhard Sextl,  Leiter Fraunhofer-Institut für Silicatforschung, Würzburg, Mitglied des Beirates im Cluster Neue Werkstoffe
Rob Zaagman, Generalkonsul des Königreichs der Niederlande, München
09:50 – 10:10Neue  Materialien  – eine Schlüsseltechnologie für Bayern
Dr. Hans Schleicher, Ministerialdirektor, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, München
10:10 – 10:40Funktionelle Oberflächen – Herausforderung für die Technologieentwicklung
Prof. Dr. Dr. h.c. Bernd Rauschenbach, Direktor und Vorstand, Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung (IOM), Leipzig
10:40 – 11:15Kaffeepause in der Ausstellung
11:15 – 11:40Innovationen mit funktionellen Materialien und Oberflächen
Ralph Merget, Vice President Business Group Development, Heraeus Materials Technology GmbH & Co. KG, Hanau
11:40 – 12:05Effizienz auf ganzer  Linie – ganzheitliche Oberflächentechnik für moderne Mobilität
Dr. Tim Hosenfeldt, Leiter Kompetenzzentrum Oberflächentechnik, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
12:05 – 12:30Erneuerbare Energien – Trends und Herausforderungen für funktionelle Materialien und Oberflächen
Dr. Matthias Lamm, R&D and Patent Management, AREVA NP GmbH, Erlangen
12:30 – 12:40Kompetenzen der niederländischen Materialforschung
Wout van Wijngaarden, Botschaftsrat für Wissenschaft und Technologie, Botschaft des  Königreichs  der Niederlande, Berlin
12:40 – 12:50Verleihung Nachwuchspreis Neue  Werkstoffe
Prof. Dr. Rudolf Stauber, Sprecher Cluster  Neue  Werkstoffe, Geschäftsführer, Projektgruppe IWKS, Fraunhofer-Institut für Silicatforschung, Alzenau
12:50 – 14:15Mittagspause in der Ausstellung
A1 Funktionelle Materialien und Oberflächen für Mobilitätsanwendungen
Moderation: Prof. Dr. Robert F. Singer, Sprecher Cluster Neue Werkstoffe,
Lehrstuhl Werkstoffkunde und Technologie der Metalle, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
14:15 – 14:40Entwicklung  funktioneller Oberflächen für die Mobilität
Dr. Simon Oberhauser, Geschäftsführer, InnCoa GmbH, Neustadt/Donau
14:40 – 15:05Anforderungen an Elektrobleche für automobile Traktionsantriebe
Dr. Georg Steinhoff, Entwicklung Werkstoffe Antrieb,  BMW Group, München
15:05 – 15:30Self healing materials
Prof. dr. ir. Sybrand van der Zwaag, Faculty of Aerospace Engineering, Novel Aerospace Materials, Delft University of Technology, Niederlande
15:30 – 16:00Kaffeepause in der Ausstellung
A2 Funktionelle Materialien und Oberflächen für Mobilitätsanwendungen
Moderation: Dr. Kord Pannkoke, Cluster Neue Werkstoffe, Bayern Innovativ GmbH, Nürnberg
16:00 – 16:25Hochglänzende, selbstheilende Kunststoffoberflächen für den Exterieurbereich im Automobil
Jörg Hain, Forschung Kunststofftechnik, Volkswagen AG, Wolfsburg
16:25 – 16:50Funktionale Kunststoffoberflächen für Anwendungen im Automobilbau
Dr. Jochen Ackermann, Leiter Business Development Acrylic Polymers, Evonik Industries AG, Darmstadt
B1 Funktionelle Materialien und Oberflächen für Anwendungen in der Energietechnik
Moderation: Prof. Dr. Rudolf Stauber, Sprecher Cluster Neue Werkstoffe, Geschäftsführer, Projektgruppe IWKS, Fraunhofer-Institut für Silicatforschung, Alzenau
14:15 – 14:40Magnetmaterialien für Anwendungen in der Elektromobilität & Energietechnik
Dr. Manfred Rührig, Corporate Technology, Siemens AG, Erlangen
14:40 – 15:05Nano materials for electronic applications
Prof. dr. ing. A.J.H.M. Rijnders, Faculty of Science & Technology, University of Twente, Niederlande
15:05 – 15:30Silber-Sintern in der Leistungselektronik – zuverlässige Fügeverbindungen bei hohen  Einsatztemperaturen
Prof. Dr. Michael Kaloudis, Fakultät Ingenieurwissenschaften, Hochschule Aschaffenburg
15:30 – 16:00Kaffeepause in der Ausstellung
B2 Funktionelle Materialien und Oberflächen für Anwendungen in der Energietechnik
Moderation: Prof. Dr. Gerhard Sextl, Leiter, Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC, Würzburg
16:00 – 16:25Batteriesysteme für mobile und stationäre Anwendungen – Herausforderungen aus Sicht des  Anwenders
Dr. Pia Beckmann, Geschäftsführerin, clean energy GmbH, Giebelstadt
16:25 – 16:50Diamantbeschichtungen zur Energieumwandlung und -speicherung
Dr. Stefan Rosiwal, Lehrstuhl Werkstoffkunde und Technologie der Metalle, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Plenum
17:00 – 17:30Ressourceneffizienz als Schlüssel für die nachhaltige Nutzung Neuer Materialien
Dr. Christian Hagelüken, Director  EU Government Affairs, Umicore,  Hanau-Wolfgang
ab 17:30Get-together in der Ausstellung

 

Bayern Innovativ, Cluster Neue Werkstoffe

Weitere Informationen und Anmeldung